Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Abnahme von Prüfungen

 

Sachkundenachweis

Wer einen gefährlichen Hund gemäß § 8 Hundehalterverordnung im Land Brandenburg halten möchte, benötigt den Sachkundenachweis gemäß § 11 Hundehalterverordnung. Der Sachkundenachweis besteht aus einem Theorie- und einen Praxisteil. Wir nehmen die entsprechenden Prüfungen ab, welche vom Ordnungsamt anerkannt werden.

 

Wesenstest (Negativzeugnis)

Hunde von bestimmten Rassen, welche im § 8 Abs. 3 Hundehalterverordnung gelistet sind, benötigen einen Wesenstest – auch Negativgutachten genannt – um zu belegen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Wir sind berechtigt diesen Test abzunehmen und helfen Ihnen gerne bei der Vorbereitung. Der Test dauert zwischen 90 und 120 Minuten. Zunächst führen wir mit Ihnen ein persönliches Gespräch, um Ihren Vierbeiner kennnzulernen. Anschließend werden wir die Reaktion Ihres Hundes in verschiedenen Alltagssituationen beobachten.

 

Hundeführerschein

In manchen Bundesländern wird er schon zur Pflicht – der Hundeführerschein. Im Grunde ist der Hundeführerschein das Gleiche wie der Sachkundenachweis. Hierbei gibt es allerdings mehrere Varianten. Wir bieten derzeit den D.O.Q.-Test an, weitere werden in Zukunft folgen.